Archive for 7th March 2020

Steambox im Eigenbau – Teil 1

Ich habe schon vor 2,5 Jahren einen neuen kleinen, leisen, lüfterlosen Arbeitsrechner gekauft. Da ich zum Spielen mittlerweile meine Alienware Alpha benutze, ist der Arbeitsrechner nicht mehr dualbootfähig und rennt nur noch unter Xubuntu, derzeit noch mit 18.04LTS.

Steam Logo

Seit diesem Neukauf stand auch mein alter Arbeitsrechner, der Acer AS X1301-3, den ich im Mai 2010 gekauft habe, nur noch rum.

Ich hatte schon länger die Idee, mal eine eigene Steambox von Grund auf selber aufzusetzen. Für dieses Projekt hatte ich schon immer den ungenutzten Acer PC im Sinne, und er sollte zumindest die Retromäßigen Titel (z.B. die neuen Capcom Releases bei Steam) alle abkönnen. Eine neuere Grafikkarte wäre vielleicht mal sinnvoll, das hat aber aktuell keine Priorität.

Geliefert wurde der Acer damals mit Windows 7 Home. Ich werde ausprobieren, ob ich Windows 10 mit dem alten Key als Professional Version installiert bekomme. Davon werde ich in einem Folgebeitrag berichten. Eine Zeitlang hätte ich auch Steam OS genommen, aber für Windows ist die Kompatibilität besser und da ich ja eigentlich einen Key für den PC habe, auch kein Hinderungsgrund.

Eine Datensicherung habe ich damals 2017 gemacht und den Rechner nicht wieder angefasst. Daher kann auch alles weg, was da noch so drauf ist. Ich könnte auch die Wiederherstellungs DVDs nehmen, aber mir ist eine Installation von Grund auf neu lieber. Außerdem ist das einem Neuprojekt mit einem alten Rechner sicherlich immer gut.

Nachdem ich aktuell endlich mal wieder Lust auf Basteln habe, habe ich heute den alten Acer hergenommen und mit Darik‘s Boot and Nuke Boot CD gestartet, denn ich wollte die Gelegenheit nutzen, mal ein Tool zur Festplattenlöschung auszuprobieren. Näheres unter https://dban.org/

Allerdings wollte meine Kiste zunächst nicht starten. Es ging dann mit einem anderen Kaltgerätekabel, aber eigentlich müsste das zuerst von mir probierte Kabel genau dasjenige gewesen, welches ich damals 7 Jahre lang mit dem Acer PC benutzt habe.

Anders Kabel, neues Glück. Der PC startete dann und ich erinnerte mich sofort, warum ich damals einen neuen PC angeschaffte habe. Die Lüfter rasselten ab und an beim Systemstart derbe laut, auch hatte ich das Gerät ein paar Mal beim Spielen von „Red Orchestra“ in eine hitzebedingte Notabschaltung gefahren (jaja, der Rechner vertrug nicht alle Games von 2007)

Die CMOS Batterie war erstmal leer, aber ich habe im BIOS wieder die Defaults eingetragen und dann startete auch die Boot CD zum Löschen der Festplatte. Ich hoffe, die Batterie ist gepuffert und das CMOS bleibt erhalten, wenn der Rechner ab und an mal wieder gestartet wird.

Im Moment läuft immer noch die Festplattenlöschung, schon seit über einer Stunde, und die geschätzte Abschlußzeit ist erst in 4,5 Stunden. Heute passiert jedenfalls nicht mehr viel damit.

Aber ein Anfang zum Projekt ist gemacht.