Archive for the ‘Fetz’ Category.

So entstehen Ostereier

.. und so entstehen Ostereier

.. und so entstehen Ostereier

Frohe Ostern ;)

Lieferung frei Haus – für Kleinigkeiten?

Ungewöhnlich, aber das gibt es noch.

Janina wollte heute backen und hatte kein Rosenwasser im Haus. Wie sie dann über ihre Mutter erfuhr, kann man das in der Apotheke kaufen. Also fuhr sie los, dort war aber keines vorrätig. Man versprach welches zu besorgen und sogar daheim auszuliefern. Ich war ja ziemlich erstaunt, als Janina mir das vorhin erzählte, aber tatsächlich klingelte es vor weniger als 5 Minuten und ein Bote brachte das Fläschen vorbei, ohne Murren.

An manchen Tagen werde ich wirklich noch positiv von der Welt und den Menschen überrascht!

Das gute alte Fetzbrett…wiederbelebt!

Seit Jahren sammel ich lustige Bilder, früher zu Schulzeiten hatten wir in der Schulmailbox ein Brett namens Fetz dafür…das lasse ich wieder aufleben!
Die entsprechenden Bilder gibt es hier: https://plus.google.com/photos/109945049476161511185/albums/5940954080858773169

Seit Jahren sammel ich lustige Bilder, früher zu Schulzeiten hatten wir in der Schulmailbox ein Brett namens Fetz dafür…das lasse ich wieder aufleben!

In Zukunft stelle ich diese der Einfachheit halber nicht mehr ins Blog, sondern bei Google rein.

Die entsprechenden Bilder gibt es hier: https://plus.google.com/photos/109945049476161511185/albums/5940954080858773169

Das Glas ist halbvoll…oder auch wie verschiedene Personen dieses auslegen

Optimist – the glass is half full…

Pessimist – no, it’s half empty…

Engineer – the glass was obviously designed 2 times bigger than necessary for the initial volume of H2O…

Existentialist – The glass is.

Fatalist – The water will evaporate.

Futurist – The water is in the wrong half of the glass.

Feminist – All glasses are equal.

Narcissist – Look at me in the water!

Polygamist – The more glasses the merrier.

Nudist – The glass isn’t wearing anything. Why should I?

Baptist – The Lord in His infinite wisdom hast giveth us only half a glass of water for a reason!

Evangelist – The glass must repent.

Atheist – There is no glass.

Egoist – My glass is bigger than yours.

The Obsessive/Compulsive – There’s a smudge on the glass.

The Government – The glass is fuller than if the opposing party were in power.

Opposing Party – It is irrelevant because the present administration has changed the way such volume statistics are collected.

Republican – Hey, who drank half of my glass of water?

Anarchist – Break the glass.

Revolutionist – Dump the glass out and fill it again.

Socialist – Share the glass.

Capitalist – Sell the glass.

Corporatist – That glass is ours, and only ours.

Market Consultant – Your glass needs resizing.

Actuary – Personally, I think you paid too much for the glass.

Attorney – The glass is half-empty since it believes its compensation is never enough.

Psychiatrist – What did your mother say about the glass?

Psychologist – How does the water feel about the glass?

Philosopher – If the glass was in the forest and no one was there to see it, would it be half anything?

Sociologist – I don’t know, but it was nice talking about it.

Engineer – The glass is twice as large as its necessary parameters.

Physicist – The cylinder is neither full nor empty. Rather, each half of the cylinder is full, one with a liquid, one with a gas.

Logician – Please define ‘glass’ more precisely.

Mathematician – I don’t know if it’s half-full or half-empty, but I can tell you an answer exists!

Combinatorialist – The task of choosing an arbitrary water molecule has been reduced to 2 subcases.

PC User – Let’s restart it and maybe it will fill up this time.

Mac User – I swear! Apple invented water…or at least made it much better!

Linux User – I’ll turn the water back into oxygen and hydrogen, then take a glass cutter and cut off the top half of the glass. Finally, I’ll recompile the water, then drink it…and eat the glass.

Microsoft – The rest of the water will be in the next release.

Pascal Programmer – Well, what type of water is it?

C Programmer – I drink straight from the tap.

Assembly Programmer – I drink straight from the river.

Multimedia Author – That glass is free; the next one you have to pay for.

Copyrights Protection Fanatics – Somebody drank my water and didn’t pay for it!

Free Software Foundation – The water is Nature’s gift to all mankind!

CIA – What makes you think that’s water?

NSA – We know what it really is.
Quelle: unbekannt, ich habe es aus einem Forum, wer die genaue kennt, darf mir diese gerne nennen.

Hail to the king, Baby!

Ich habe heute Duke Nukem Forever erfolgreich durchgezockt. Ich habe eine Spielzeit von 12,5 bis 13 Stunden gehabt und neige jetzt nicht dazu, das Spiel kurz zu nennen.

Mir hat es Spaß gemacht und ich werde es sicherlich auch noch auf höherer Schwierigkeitsstufe nochmal durchzocken.

Hail to the king, Baby! Und hoffentlich gibts nochmal einen Nachfolger ;)

Ein kurzer Kommentar zu Duke Nukem Forever

Ich habe ja ernsthaft 12 Jahre darauf gewartet, mehrere Zeit auch die Hoffnung aufgegeben, aber in diesem Sommer wurde endlich das Spiel Duke Nukem Forever, der Nachfolgetitel zum legendären Duke Nukem 3D, veröffentlicht.

Duke Nukem Forever (splash screen)

Duke Nukem Forever (splash screen)

Zum Glück nutzt das Spiel nicht die alleraktuelleste Technik, sonst würde es nicht bei mir laufen. Aber mein PC reicht gerade aus, weswegen ich dann am Mittwoch doch zugegriffen habe und mir das Spiel für knapp 20€ gekauft habe. Zunächst war ich etwas skeptisch, da der Duke nur in der englischen Originalfassung Spass macht. Zum Glück ist die von mir erstandene Version international und Duke spricht mit der gewohnten Synchronstimme.

Das Spiel selbst ist eine kernige Ballerei, wie man es kaum anders erwartet. Man kann dabei recht nett mit der Welt interagieren, etwas Ratten aufheben und durch die Gegend werfen, Toiletten benutzen und Flipper spielen. Wie immer ist Duke nicht bierernst und seine Welt voller Gags und Lacher.

Im Vergleich zum Vorgänger trägt der Duke nur noch maximal 2 Waffen bei sich, dafür entspricht das Arsenal weitestgehend dem bisher bekannten. Unteranderem gibt es nun auch eine Alienpistole und eine Railgun mit Zielfernrohr, aber auch die Klassiker wie Shotgun, RPG und Devastator sind weiterhin vorhanden. Auch die beliebten Pipebombs sind wieder mit von der Partie.

MG Nester und Geschütztürme können verwendet werden, um die Gegner niederzumähen. Außerdem kann der Duke mit Fahrzeugen durch die Gegend fahren, wenn dies notwendig wird.

Negativ fällt mir nur die lineare Story auf. Während man früher über eine komplette Map läuft und jederzeit zurück kann, um etwas Munitionsnachschub oder dgl. einzusammeln, wird man jetzt durch eine Aneinanderreihung von Szenen geführt. Zwischen den Abschnitten fallen die Türen zu und man kann nicht mehr zurückgehen.

Spielstände können nur konsolenmäßig mit Checkpoints gespeichert werden, die aber gefühlt recht fair verteilt sind.

Den Multiplayermodus kann ich bisher nicht wirklich testen, da das Spiel bei Rundenende bei mir bislang immer abstürzt. Ich vermute da aber ein Problem mit Steam, welches für die Produktaktivierung und zum Onlinezocken nötig ist. Mehr dazu, wenn ich das Problem gefixt bekomme. Was ich bisher sah, fühlt sich aber gut an und macht noch mehr Laune als die lineare Einzelspielerkampagne.

Insgesamt hinterlässt das Spiel einen leicht faden Nachgeschmack. Es ist ganz gut, ich selber merke, daß 10 Jahre 3D-Spieleentwicklung an mir vorbeigegangen sind, denn mir persönlich fällt die technisch angeblich nicht maximale Umsetzung nicht weiter auf. Mein PC glüht und wird bullig warm dabei. Hauptsächlich das lineare Spielgeschehen liegt mir im Magen, ich vermisse die freien Maps von früher. Dennoch macht der Duke immernoch Spaß.

Mein persönliches Fazit: kein Fehlkauf, aber mehr wäre drinn gewesen.

SD-Karten und langlebig?

Diese Karte eben ist mir zerbröselt, nachdem ich sie in den Leser gesteckt habe.

zerbröselte SD Karte

zerbröselte SD Karte

Irgendwas daran war vorher vermutlich schon mechanisch faul und bleibt hoffentlich ein Einzelfall.

Aktuell habe ich nur Angst, daß mir die restlichen Brösel den Kartenleser verstopfen. Andere Karten, z.B. aus der Kamera, gehen aktuell nur schwierig wieder raus :(

Dilberts Chef vs Facebook – oder die Wahrheit über Marketing

Dilberts Chef vs Facebook

Dilberts Chef vs Facebook

Als ich das heute früh in der Bürowitzeablage fand, muss ich doch sehr grinsen. So funktioniert Marketing.

Verunglückte Muffins

Vorhin habe ich mit Janina ein paar Muffins gebacken. Das Ergebnis haben wir gerade zum Abkühlen aus dem Ofen geholt.

Verunglückte Muffins

Verunglückte Muffins

Leider sind sie etwas braun geworden und vorallem aus dem Förmchen gelaufen. Aber ich gehe davon aus, daß die Muffins ebenso zum Verzehr geiegnet sind. Jetzt müssen sie erstmal abkühlen.

Die Programmiercheckliste für Klingonen

Top 10 things likely to be overheard from a Klingon Programmer

10. Specifications are for the weak and timid!

9. You question the worthiness of my code? I should kill you where you stand!

8. Indentation?! – I will show you how to indent when I indent your skull!

7. What is this talk of ‘release’? Klingons do not make software ‘releases’. Our software ‘escapes’ leaving a bloody trail of designers and quality assurance people in its wake.

6. Klingon function calls do not have ‘parameters’ – they have ‘arguments’ – and they ALWAYS WIN THEM.

5. Debugging? Klingons do not debug. Our software does not coddle the weak.

4. A TRUE Klingon Warrior does not comment on his code!

3. Klingon software does NOT have BUGS. It has FEATURES, and those features are too sophisticated for a Romulan pig like you to understand.

2. You cannot truly appreciate Dilbert unless you’ve read it in the original Klingon.

1. Our users will know fear and cower before our software! Ship it! Ship it and let them flee like the dogs they are!

Danke an Ralf Dumitru und ich selbst bin froh, daß ich kein klingonischer Coder bin ;)