Weihnachtsbäckerei die 1.

Vorigen Sonntag haben Janina und ich die erste Ladung Plätzchen für Weihnachten gebacken. Von den dort entstandenen “Punschherzen” haben wir bisher aber schon soviele genascht, daß ich irgendwie nicht daran glaube, daß wir zu Weihnachten davon noch welche übrig haben werden.

Punschherzen

Punschherzen

Heute haben wir “Ghana Taler” gebacken, ein Rezept, welches meine Mutter schon so lange wie ich denken dann bäckt. Zwar hat sie im Laufe der Jahre den Spaß daran verloren, aber Janina und mich hat das nicht abgehalten. Ich mag die Ghana Taler sowieso.

Ghana Taler

Das Rezept möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten:

Ghana Taler

Teig

  • 250 g Weizenmehl
  • 50 g Kakao
  • 3 g Backpulver (ein gestrichener Tl.)
  • 250 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 gestrichener Tl. gemahlener Zimt
  • 1 Ei (Kl. M)
  • 200 g Butter o. Margarine
  • 200 g gemahlene Mandeln

Zum Bestreichen/ Bestreuen

  • etwas Milch o. Sahne und etwa 100 g Hagelzucker

Zubereitung

Das mit Kakao und Backpulver gemischte Mehl auf die Tischplatte sieben. In die Mitte eine
Vertiefung eindrücken, Zucker, Vanillezucker, Zimt und Ei hinein geben und mit einem Teil
des Mehls zu einem dicken Brei verarbeiten. Darauf die in Stücke geschnittene Butter und
die Mandeln geben, alles mit Mehl bedecken und von der Mitte aus die Zutaten schnell zu
einem glatten Teig verkneten. Sollte er kleben, ihn eine Zeit lang kaltstellen. Den Teig 2-3
mm dick ausrollen, mit einer runden Form (etwa 4 cm) ausstechen und auf ein Backblech
legen. Die Plätzchen mit Milch oder Sahne bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen.
Bei 175-200 (vor geheizt) ca. 12 Minuten backen.

Guten Appetit!

Comments are closed.