OpenOffice für 96EUR monatlich über 2 Jahre?!?

Ja, genauso wie Du gerade, so doof habe ich auch geschaut. Eigentlich wollte ich nur eine aktuelle Version von OpenOffice für Windows herunterladen, dabei stolperte ich über die folgende leider allzu professionelle Abzockerwebseite (zum Vergrößern Bild bitte anklicken):

OpenOffice Abzockewebseite

OpenOffice Abzockewebseite

Man beachte die eh falschgeschriebene URL. Irrtümlich nahm ich an, das Projekt hätte mittlerweile eine klassische URL. Falsch gedacht, aber das ist nicht so schlimm.

Auf der einen Seite wird hier OpenOffice korrekt als Freeware bezeichnet, auf der andere Seite aber im Kleingedruckten ein 2 Jahresabo a 96€monatlich angepriesen (Hervorhebung im Bild von mir). Insofern rechtlich leider wasserdicht, denn niemand verbietet Freeware oder Software, die unter GPL steht, auch zu verkaufen.

Ein Anmeldeformular, welches für ein freies Programm zum herunterladen auszufüllen ist, sollte sämtliche Alarmglocken aktivieren. Zumal wenn es wie bei dieser Seite nach allzu persönlichen Details wie Adresse und Telefonnummer fragt. (Russisch Inkasso läst grüßen…)

An der Stelle kann ich nur den Kopf schütteln. Hier wird wieder einmal mit völig unbedarften Leuten gespielt und gutgläubige Surfer, die zu schnell klicken und nicht lesen, werden massiv zur Kasse gebeten. Für kein Ergebnis oder keinerlei Gegenwert!

Solche Saubeutel von Menschen und Firmen gehören gesteinigt und von diesem Planeten vertrieben. :(

Es gibt nur eine einzige legale Webseite, von der das echte OpenOffice kostenlos und ohne Abzocke bezogen werden kann. Das ist http://de.openoffice.org/

Comments are closed.